Gehört der Islam zu Deutschland? Auseinandersetzung mit einer strittigen Frage

09.10.19 16:32
Gisela Schwadorf

Am Donnerstag, den 17. Oktober 2019, 17.00-18.45 Uhr, findet in der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) der Vortrag: „Gehört der Islam zu Deutschland? Auseinandersetzung mit einer strittigen Frage“, mit dem Referenten Dr. Werner Höbsch, Absolvent der PTHV, aus Bonn statt. Die Auseinandersetzungen um den Islam in Deutschland reißen nicht ab. Die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört, löst immer noch eine meist emotional geführte Debatte aus. Doch was meint die Aussage, der Islam gehört bzw. gehört nicht zu Deutschland? Ist sie religions- oder kulturgeschichtlich zu verstehen? Kommt ihr eine normative Bedeutung zu? Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger stimmen der Feststellung von Politikern zu, der Islam gehöre nicht zu Deutschland und nicht zu Europa. Was ist mit „dem Islam" gemeint und was sind die Konsequenzen dieser ablehnenden Haltung und dieses Denkens? Wie zeigt sich der Islam und religiöses Leben von Muslimen in Deutschland? Im Vortrag wird die Frage nach der geschichtlichen und kulturellen Bedeutung des Islams für Europa aufgegriffen. Es wird die These entfaltet, dass zu einer religiösen Vielfalt, die bereits im Mittelalter begründet wurde, neben Judentum und Christentum auch der Islam gehört. Es wird gefragt, was dies für die kulturelle Identität und den Zusammenhalt einer Gesellschaft religiöser Vielfalt bedeutet und wie Begegnung und Dialog möglich sind.
Herzliche Einladung!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

 

Inhalte zum Thema

Ihr Kontakt zu uns

Georges-Anawati-Stiftung

Georges-Anawati-Stiftung
c/o Impact Hub
Friedrichstr. 246
10969 Berlin
Deutschland

Nutzen Sie unser Kontakt-Formular

Aus unserer Arbeit

Gehört der Islam zu Deutschland? Auseinandersetzung mit einer strittigen Frage

9. Oktober 2019 16:32
17. Oktober 2019: Vortrag und Diskussion in der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) mit dem Referenten Dr. Werner Höbsch.
weiterlesen

Papst Franzikus in Abu Dhabi: Es gibt keine Gewalt, die religiös gerechtfertigt werden kann

19. Februar 2019 13:57
In seiner Ansprache in den Vereinigten Arabischen Emiraten mahnt Papst Franziskus bei einer interreligiösen Begegnung am 4. ...
weiterlesen

Jahresbericht 2018

28. Januar 2019 09:20
Der Jahresbericht der Georges-Anawati-Stiftung für das Jahr 2018 ist erschienen.
weiterlesen

„Wir wollen einen friedlichen Islam wie auch ein friedliches Christentum“

5. Oktober 2018 12:38
Nicht erst seit dem Streit über die Flüchtlingsthematik ist das Verhältnis der deutschen Mehrheitsgesellschaft zum Islam angespannt, aber die ...
weiterlesen

Empfehlen Sie uns