Tobias Specker SJ mit dem ersten Hans-Waldenfels-Preis ausgezeichnet

28.10.20, 08:18
Gisela Schwadorf
IMG_0608.T. Specker (c) Privat

Der Jesuit Dr. Tobias Specker, seit 2014 Juniorprofessor für "Katholische Theologie im Angesicht des Islam" in Frankfurt Sankt Georgen und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Georges-Anawati-Stiftung wurde am 20. Oktober 2020 mit dem ersten Hans-Waldenfels-Preis ausgezeichnet. Der mit 2.500 EUR dotierte Preis wird vom Institut für Missionswissenschaftliche Forschungen (IIMF) und der Zeitschrift für Missionswissenschaft und Religionswissenschaft (ZMR) für Kontextuelle Theologie und Missionswissenschaft verliehen. Tobias Specker wurde ausgezeichnet für seine Habilitationsschrift im Fach Fundamentaltheologie Gottes Wort und menschliche Sprache. Christliche Offenbarungstheologie im Gespräch mit islamischen Positionen zur Unnachahmlichkeit des Koran.

Namensgeber des Preises ist Hans Waldenfels SJ (geb. 1931), emeritierter Professor für Fundamentaltheologie, Theologie der Religionen und Religionsphilosophie an der Universität Bonn, wo er von 1977-1997 wirkte.

Die Stiftung gratuliert Pater Tobias Specker sehr herzlich.

Inhalte zum Thema

Ihr Kontakt zu uns

Georges-Anawati-Stiftung

Georges-Anawati-Stiftung
c/o Bischöfliches Generalvikariat Münster | Referat Christen und Muslime
Rosenstr. 16
48143 Münster
Deutschland

Nutzen Sie unser Kontakt-Formular

Aus unserer Arbeit

Wohin führt der Weg des Islam in Deutschland?

20. Januar 2021, 09:28
Ein Artikel von Werner Höbsch
weiterlesen

150 Jahre Weiße Väter und 20 Jahre Georges-Anawati-Stiftung

18. November 2020, 09:00
Zwei Jubiläen im Zeichen des christlich-islamischen Dialogs
weiterlesen

Empfehlen Sie uns